DPV Cave Diver

"Diver Propulsion Vehicle", kurz DPV genannt, ist ein wichtiger Bestandteil im Technischen Tauchen geworden. Mit diesen speziellen Unterwasserfahrzeugen werden viele Erkundungstauchgänge in Höhlen und Tiefen durchgeführt, um die Energiehaltung effizient auszunutzen. Es gibt mehrere Arten von DPV’s: auf manchen Modellen liegt oder sitzt man,oder man lässt sich ziehen.

Mit solchen Geräten gelangt man in grosse Reichweiten, die einen unvorsichtigen Taucher schnell in Gefahr bringen könnten, da er beim Ausfallen des Gerätes nicht mehr in der Lage sein könnte, sicher aus der Höhle zu schwimmen. Deshalb wird in diesem Kurs auf die Gasplanung besonderen Wert gelegt, um solch mögliche Fehler zu vermeiden. Das Erkunden an Riffen, Wänden und Wracks mit einem DPV ist sehr vorteilhaft, denn grosse Distanzen werden mühelos zurückgelegt. Ausserdem sind Pflege, Handhabung, Antriebsart und diverse Ausrüstungsgegenstände weitere Themen.

Voraussetzungen:

Mindestalter 18 Jahre
IANTD Cave Diver oder equivalent
Minimum 50 geloggte Tauchgänge

Inhalt:

Theorielektionen
Übungen an Land
Pool und Open Water Training
Höhlentauchgänge mit DPV werden unter verschiedenen Bedingungen wie Sicht, Strömung oder Tunnel durchgeführt
Abschluss (minimum 80%)

Dauer:

Minimum 3 Tage
8 Std. Theorie
4 Höhlentauchgänge
1 Trainingstauchgang im Flachwasser

Limits:

Kein Tauchgang ist tiefer, als die der erlaubten Tauchtiefe der Brevetierung des Studenten
Maximaler Sauerstoffpartialdruck von 1.4 ATA auf Tiefe und für die Dekompression maximaler PO2 1.6 ATA
Alle Tauchgänge werden in den Limits der IANTD Oxygen CNS% Clock und der OTU’s eingehalten
Maximal 2 Studenten pro Instruktor

Benötigte Ausrüstung:

Doppeltank mit absperrbarer Brücke, ausreichend Atemgas für den geplanten Tauchgang und ebenfalls abhängig des Atemgasverbrauches des Studenten
Zwei voneinander unabhängige Atemregler (erste und zweite Stufe). Ein Atemregler, ausgestattet mit einem langen Niederdruckschlauch mit einer Länge von 2 m / (7ft) mit Finimeter
Ein oder weitere Stage Tanks mit mindestens 1,400 freie Liter / (50 cf), die für tieferes Eindringen in die Höhle, oder für Dekompressionszwecke verwendet werden; jeder Tank besitzt einen eigenen Atemregler mit Finimeter
Tariereinheit (Wing & Rückenplatte)
Tauchanzug
Maske und Flossen, kein Schnorchel
Leinenschneider
Ein (1) Safety Reel mit minimum 30m Leine
Ein (1) Primary Reel mit minimum 120m Leine
Zwei / Drei (2-3) Gap Reels mit minimum 15m Leine
Drei (3) Lampensysteme - eine (1) Hauptlampe und zwei (2) Ersatzlampen, jede Lampe ausreichend an Brenndauer für den geplanten Tauchgang
Tauchcomputer, Stoppuhr und Tiefenmesser
Schreibtafel oder Wet Notes
Wasserfeste Tauchtabelle oder zweiter Tauchcomputer
Drei (3) Richtungspfeile
Sechs (6) Non-directional Marker (Disc)

Achtung: In den USA wird in der Regel eine Zertifizierung verlangt, um in diversen Höhlen mit DPV zu Tauchen.

german languageenglish language Wähle Deine Sprache

Kurs & Event Kalender

Course Calendar

Kontakt Information

Kontakt: Thorsten "Toddy" Wälde

ProTec Sardinia ASD - Via Collodi 9
08020 Cala Gonone (NU) Sardegna, Italy
Telefon: +39 3351680168
E-Mail click hier or email info (at) protecsardinia.com

Close